Etappe 01: Schmuckstücke rund um die Hansestadt Wesel am Rhein

23,4 km05:58Schwer

Wandere am Auesee und entlang der Rheinaue; entdecke und ein Kleinod der Natur und seltene Arten.

Erlebe auf deiner Etappe die traumhafte Gegend des Niederrheins: weite Landschaften, knorrige Kopfweiden, saftig grüne Rheinwiesen, malerische Auenlandschaften – den Blick bis zum Horizont.

Deine Zuwegung zum Steig führt dich entlang des Rheins und Yachthafens zum ersten Höhepunkt deiner Wanderung: dem Auesee in Wesel. Fantastischer kann eine Wanderung auf dem Hohe Mark Steig kaum beginnen. Immer wieder kannst du einen Blick auf den See legen und dich des Anblicks erfreuen. Genieße noch eine Weile!

Dann geht es weiter mit der schönen Aussicht und durch die Rheinwiesen. Hier bietet sich dir ein faszinierender Panoramablick über das weitreichende Grün und die Altrheinarme.

Was nun folgt, ist ein echter Perspektivwechsel, denn der Steig führt dich durch den Wald in Richtung Schloss Diersfordt. Diese sehr idyllische Strecke bietet Gelegenheit, eine kurze Rast einzulegen, das Umfeld zu erkunden, oder einen Abstecher zum Diersfordter Waldsee zu machen, der sich in der Nähe befindet.

Und es bleibt spannend auf dieser Etappe:
Die nächste Überraschung ist eine Moorlandschaft im Diersfordter Wald: Das Große Veen. Ein Komplex aus offenen Dünen, Mooren, Kiefern und Eichenwäldern. Ein echtes Kleinod. Der Moorfrosch und seltene Pflanzenarten wie der Sonnentau oder das Wollgras sind hier zuhause. Teils über sandige Wege und Holzbohlenstege windet sich der Weg durch die einmalige und unvermutete Heidemoorlandschaft weiter in die Stemkens Heide, die von Binnendünen, Sandtrockenrasen und Sandheiden geprägt wird.

Ein weiteres, verstecktes Kleinod wartet auf dich, reizvoll gelegen und umgeben von bewaldeten Dünen: Der verträumte Heideweiher „Schwarzes Wasser“. Es ist Wesels ältestes Naturschutzgebiet!

Auf schmalen Pfaden, durch hochgewachsenen Eichen- und Kiefernmischwald führt dich der Steig durch den Diersfordter Wald und dann nach Blumenkamp, einem ruhig gelegenen ländlichen Ortsteil von Wesel. Auf dem letzten Teilstück geht es entlang der Issel und zum Endpunkt dieser Etappe auf dem Hohe Mark Steig, zum Kulturdenkmal „Die Bärenschleuse“.

Welch eine Erlebniswanderung! Vielleicht wanderst du einfach weiter auf dem Hohe Mark Steig.

Karte

Überblick

Strecke: 23,4 kmDauer: 05:58Start: WeselZiel: BärenschleuseSchwierigkeit: SchwerAufstieg: 70 mAbstieg: 70 mHauptweg

©2021 Naturpark Hohe Mark | Datenschutz | Impressum | Bildnachweise und Texte

WEBDESIGN terres'agentur