Etappe 03: Durch das Hirschgebiet Üfter Mark ins Münsterland

19,2 km04:58Mittel

Erlebe das Hirschgebiet Üfter Mark; entdecke Moore und Bäche; genieße den eindrucksvollen Anblick von Schloss Lembeck.

Hast du Lust auf eine Etappe mit Dünen, Wald und Schlossblick? Dann ist diese Tour genau die Richtige für dich.

Die Zuwegung zum Steig führt dich mitten durch Altschermbeck und wieder hinaus aus der Ortschaft. Ein kleiner Schlenker auf dem Weg nach rechts und schon befindest du dich im Wald – im Hirschgebiet der Üfter Mark.

Das kann sehr spannend werden, denn mit etwas Glück siehst du den König der Wälder – vielleicht während deiner Wanderung durch das waldreiche Gebiet der Üfter Mark, oder von der Aussichtskanzel am Rhader Weg, die dir einen weiten Blick ermöglicht.

Im Wechsel geht es für dich auf weichen Waldwegen, vorbei an Wiesen, durch Lichtungen in Richtung Witte Berge und Deutener Moore. Die Flugsanddünen, die sogenannten „Witte Berge“ und das Deutener Moor stellen eine Vegetation dar, die abwechslungsreicher nicht sein kann: Kiefern, Birken, Eichen, sandige Pfade und der Duft von Nadelbäumen, der an warmen Sommertagen besonders intensiv ist – eine bezaubernde Landschaft.
Atme die wunderbare Atmosphäre ein, nimm dir viel Zeit zu genießen bevor du weiter gehst. Noch ein kurzes Stück durch den Wald und dann wanderst du über den Rhader Mühlenbach, der mit seiner hervorragenden Wasserqualität eine willkommene Erfrischung ist und eine gute Gelegenheit für eine Rast gibt.

Zum großen Teil wird der Bach durch Wasser aus der Hohen Mark gespeist. Das bedeutet, dass das Wasser auch im Hochsommer schön kühl und sauerstoffreich ist. Hier leben noch seltene Arten, wie die Groppe oder das Flussneunauge.

Eine Allee leitet dich weiter durch die Landschaft. Am Gedenkkreuz geht es wieder in den Wald hinein. Das Waldgebiet umschließt Schloss Lembeck und dahin führt dich auch dein Weg. Quer hindurch. Wenn sich der Baumbestand lichtet und eine kleine Allee daraus wird, dann kannst du einen Blick auf das imposante Schloss werfen. Es ist eines der schönsten Wasserschlösser im Münsterland. Einst von einem unbekannten Baumeister gegen Ende des 17. Jahrhunderts erschaffen. In seinem prächtigen Garten beherbergt es über 250 verschiedene Rhododendren und Azaleen, die das Schloss zur Blütezeit in ein riesiges Blütenmeer verwandeln. Ein kleiner Abstecher zum Schloss lohnt sich, es begrüßt jeden Besucher mit einer fantastischen Kulisse.

Deine Wanderung auf dieser erlebnisreichen Etappe neigt sich dem Ende und eine Allee führt dich in den idyllischen kleinen Ort Lembeck.

Vielleicht lässt du deine Wanderung auf dem Hohe Mark Steig mit einer kleinen Rast ausklingen?

Achtung: Umleitung in der Üfter Mark

Parken

Am Etappenanfang steht Ihnen der Parkplatz am Rathaus, Weseler Str. 2 zur Verfügung. Von hier aus folgen Sie den Zugangsschildern zum Steig:
Parkplatz Rathaus, 46514 Schermbeck

Karte

Überblick

Strecke: 19,2 kmDauer: 04:58Start: AltschermbeckZiel: Dorsten LembeckSchwierigkeit: MittelAufstieg: 110 mAbstieg: 90 mHauptweg

©2021 Naturpark Hohe Mark | Datenschutz | Impressum | Bildnachweise und Texte

WEBDESIGN terres'agentur